alt

Start

test

Metabegriffe

Kategorien

ABC-Waffen

Atomwaffensperrvertrag
Stationierung in Deutschland
Büchel
Modernisierung
Raktetenabwehrschirm
NATO
NATO-Strategie
Atomwaffendoktrin
nukleare Teilhabe
Bundeswehr
Nuklearwaffenkonvention,NWC,NWK
NPT
B-Waffen
C-Waffen
DU-Munition
Uranwaffen

Frieden durch Recht

Vereinte Nationen,UN
UN-Charta
UN-SR
Internationaler Gerichtshof,ICJ
Internationale Strafgerichtshof,ICC
Völkerstrafrecht
R2P
humanitäre Intervention
Entwicklung Völkerrecht
praeemptiv
praeventiv
Bundesverfassungsgericht
Parlamentsvorbehalt


Konflikte / Kriege / Lösungsstrategien

Frieden durch Recht
zivile Konfliktbearbeitung
Militarisierung
Zivilklausel
Bundeswehr an Schulen


Whistleblowing

Whistleblower-Preis
Societal Verification
Verantwortung

Veröffentlichungen

Konflikte / Kriege und Lösungstrategien

„Frieden durch Recht“ ist das Motto für die Arbeit unserer Vereinigung

Die wichtigsten Neuigkeiten finden Sie hier, sämtliche vor kurzem eingestellten Beiträge hier, Beiträge von IALANA- und Beiratsmitgliedern hier . Für den direkten Zugriff auf Infos nutzen Sie bitte neben dem Hauptmenü die Suchfunktion.


 

IALANA: Die Bundesregierung muss endlich gegen die fortgesetzten Verletzungen des Völkerrechts seitens der US-Regierung protestieren und die Verbrechen im Drohnenkrieg unter Nutzung der Air Base Ramstein unterbinden

Pressemitteilung von IALANA -Deutschland vom 16.Januar 2020,  hier in voller Länge

 


 

Erfolgreiche Gemeinsame Veranstaltung von IALANA und IPPNW zur Iran-Krise

Am 28.11.2019 haben IALANA-Deutschland und IPPNW in der Berliner Humboldt-Universität eine gut besuchte Podiumsdiskussion zum Thema "Die Gefahr eines Irankrieges und die Folgen der Sanktionen" veranstaltet.

Einen zusammenfassenden Bericht, einen Mitschnitt der Veranstaltung auf youtube und den völkerrechtlich ausgerichteten Eingangsbeitrag von Gerhard Baisch-IALANA finden Sie hier.


 


Drohung mit und Einsatz von Atomwaffen verstößt gegen das Recht auf Leben

Gemeinsame Erklärung von IALANA,  IPPNW und ICAN vom 9.12.2019

zum Tag der Menschenrechte 

weiterlesen


 


                                                       
Wir finanzieren unsere Arbeit fast ausschließlich aus Spenden

Wir haben unsere Budgetansätze in der Vergangenheit  durch die Vielfalt unserer  Aktionen meist  überschritten. Wir können die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre fortsetzen, sie sogar noch ausweiten. Wir haben die Kompetenz, das Wissen, das Personal, auch das Know how: Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit durch Spenden!

Newsletter

Durch das Abonnement des Newsletters akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen.
Zum Seitenanfang