alt

NATO - Russland

"  Die Nordatlantikvertrags-Organisation und ihre Mitgliedstaaten einerseits und die Russische Föderation andererseits, im folgenden als NATO und Russland bezeichnet, gestützt auf eine auf höchster politischer Ebene eingegangene dauerhafte politische Verpflichtung, werden gemeinsam im euro-atlantischen Raum einen dauerhaften und umfassenden Frieden auf der Grundlage der Prinzipien der Demokratie und der kooperativen Sicherheit schaffen.

Die NATO und Russland betrachten einander nicht als Gegner" .........

weiter als pdf

Mit dieser Resolution, die (2017) unverändert in Geltung ist, legte das Repräsentantenhaus die amerikanischen Präsidenten fest auf eine Politik der Niederringung Russlands, notfalls auch militärisch

Hier zunächst die Resolution im Wortlaut

res.758 us-kongress (pdf)

 

Ron Paul am 4.12.14zur Resolution Nr.758 des US-Kongresses vom 4.12.2014: Unverantwortlich: US-Kongress “erklärt Krieg” gegen Russland

http://n8waechter.info/2014/12/unverantwortlich-us-kongress-erklaert-krieg-gegen-russland/

 

Wolfgang Effenberger am 25.12.2014: US-Resolution 758 an Russland stellt Ultimatum an Serbien von 1914 in den Schatten!

http://www.anderweltonline.com/politik/politik-2014/us-resolution-758-an-russland-stellt-ultimatum-an-serbien-von-1914-in-den-schatten/

Nach Fairford in Großbritannien verlegte strategische US-Atombomber trainieren über dem Operationsgebiet Europa für den finalen Atomkrieg.

Von Airman 1st Class Randahl J. Jenson - original und dt. übersetzt

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP20714_291214.pdf

The world today is overwhelmed with problems. Policymakers seem to be confused and at a loss

But no problem is more urgent today than the militarization of politics and the new arms race. Stopping and reversing this ruinous race must be our top priority. The current situatioJan 26, 2017 | Time - Ideas |

http://time.com/4645442/gorbachev-putin-trump/n is too dangerous

Oberstleutnant a.D. Scholz im Sputnik-Interview vom 11.01.2017

Die USA verlegt eine Armeebrigade mit Tausenden Soldaten und Kriegsgerät über Deutschland nach Osteuropa. Wie dies mit deutschem Recht vereinbar ist und was die USA mit diesem Säbelrasseln bezwecken, fragte sputnik den ehemaligen Oberstleutnant der Bundeswehr Jochen Scholz. Scholz arbeitete auch bei der Nato und im Bundesverteidigungsministerium.

......"Auch hier ist die Frage, auf welcher Rechtsgrundlage die Vereinigten Staaten Basen in Europa betreiben. Für die Stationierung dieser Kräfte dient der Nato-Vertrag als Rechtsgrundlage. Aber alles, was darüber hinausgeht, wie US-nationale Machtprojektionen von hier aus in andere Teile der Welt, das ist eigentlich mit den Stationierungsverträgen nicht vereinbar."  (........)Man geht also davon aus, dass Russland ins Baltikum einmarschieren könnte? Natürlich wissen sie ganz genau, dass Russland das überhaupt nicht vor hat. Das ist Teil dieses Spielchens. Man imaginiert eine Bedrohung, die nicht vorhanden ist, um mehr Militärpräsenz und Verteidigungsausgaben zu begründen."

Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/20170111314084048-scholz-bedrohung-nato/

Am 19.1.2017 diskutierte der Bundestag auf Antrag der Fraktion DIE LINKE in der aktuellen Stunde über Atlantic Resolve. Hier der Auszug aus der Debatte

Zum Seitenanfang