alt

Diskussion um Auslandseinsätze

Bundesregierung beantwortet am 17.11.16 die Große Anfrage der  Fraktion DIE LINKE vom 22.3.2016 (BT-Drs. 18/7991)  zu den bisherigen Auslandseinsätzen:  viel Worte - wenig konkretes auf 290 Seiten

Hier die Antwort der Bundesregierung im Wortlaut (darin enthalten die Fragen vom 22.3.16)

bt-drs. 18/10364

Am 26.1.2017 diskutierte der Bundestag über die Antwort der Bundesregierung

prot. bt vom 26.1.17

https://www.ippnw.de/startseite/artikel/de/grosse-anfrage-zu-den-folgen-des-sog.html

Erwünschtes Ergebnis: immer mehr Deutsche sind dafür sich außenpolitisch „einzumischen“ … wirkt die Kampagne?

Aber schon die Frage ist schräg: „Es wird derzeit viel darüber diskutiert, ob Deutschland in Zukunft international mehr Verantwortung übernehmen soll. Was denken Sie: Sollte sich Deutschland künftig bei internationalen Krisen stärker engagieren oder sollte sich Deutschland weiterhin eher zurückhalten?“

10. Januar 2017 | NDS |

http://www.nachdenkseiten.de/?p=36559#more-36559

Aus den noch unveröffentlichten Ersten Ergebnisse der Bevölkerungsbefragung 2015, die das Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw) für das Verteidigungsministerium durchgeführt hat.

aus:  Augen geradeaus!     vom 15.11.15

Die Daten zum Sicherheits- und verteidigungspolitischen Meinungsklima in der Bundesrepublik Deutschland werden vom ZMSBw mit weitgehend identischer Fragestellung jährlich erhoben.

http://augengeradeaus.net/2015/11/mehr-internationales-engagement-deutschlands-gewuenscht-aber-vor-allem-diplomatie/#more-22021

Alexander Drechsel in der NDR-Sendung „Streitkräfte und Strategien“ vom 17.10.2015, Seite 5 – 9

http://www.ndr.de/info/sendungen/streitkraefte_und_strategien/Sendemanuskripte-als-Download-oder-Newsletter,newsletter106.html

In SWP aktuell Nr. 68 von Juli 2015 gibt P. Rudolf einen kritischen Überblick über die bisherigen UN-Friedensmissionen.

p.rudolf, un-friedensmissionen

Unter dem Titel "Rechtserhaltende Gewalt" nimmt German-Foreign-Policy am 22.05.2015 kritisch die Bundeswehr-Beteiligung unter die Lupe

http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59120

Pressemitteilung - Der Friedensbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche Deutschlands - 10. Februar 2015

Der Friedensbeauftragte des Rates der EKD, Renke Brahms, hat anlässlich der Podiumsveranstaltung Experten für den Frieden Deutschlands ziviler Beitrag zur internationalen Konfliktlösung, zu der Bundespräsident Joachim Gauck eingeladen hat, die Bedeutung einer zivilen Konfliktbearbeitung unterstrichen.

Kosovo-Krieg: Wie die Erinnerung an den Holocaust als Rechtfertigung für die Remilitarisierung der deutschen Aussenpolitik missbraucht wurde

27.01.2015 in telepolis  

http://www.heise.de/tp/artikel/43/43976/

Rede auf der XX.Rosa-Luxemburg-Konferenz am 10. Januar 2015

abgedruckt in  "junge Welt" vom 14.01.2015

http://www.jungewelt.de/2015/01-14/023.php

Zum Seitenanfang