alt

Nachdem die einberufene Arbeitsgruppe einen Entwurf vorgelegt hat, wird jetzt in den bundesweiten Netzwerken (Kooperation für den Frieden und Bundesauschuss Friedensratschlag) sowie in der FRIKO Berlin versucht, die Diskussionsergebnisse der verschiedenen Netzwerke zu einem Aufruf zusammenzuführen.

Notwendig ist es aber, die Vorbereitung der Demonstration insgesamt „auf breitere Füße“ zu stellen und zu aktvieren. Deswegen möchten wir euch zur 4. Aktionsberatung einladen. Auf dem Friedenstreffen am 09.04 in Kassel wurde von den Anwesenden vereinbart, intensiv in die Planung einer bundesweiten Demonstration im Herbst einzusteigen und ein weiteres Treffen zur Vorbereitung durchzuführen.

Im Mittelpunkt des Treffens sollten stehen:

- Politische Schwerpunkte, die sich möglicherweise neu entwickelt haben; wie gelingt eine größere Breite und Vielfalt für die Aktion selbst. Wir sollten uns auch noch einmal intensiv mit den Bedenken, die gegen eine bundesweite Demonstration sprechen könnten, auseinandersetzen und die „Skeptiker“ und Kritiker bitten, mit uns in einen intensiven Dialog einzutreten.

- Diskussion über die Schwerpunkte des bundesweiten Protesttages sowie der Demonstration in Berlin und möglicherweise im Süden. Eine Route entwickeln unsere Berliner Kolleginnen und Kollegen.

- Diskussion über die inhaltliche und strukturelle Ausgestaltung der Demonstration. Welche PartnerInnen haben wir bisher  angesprochen, welche können wir noch neu gewinnen.

- Überlegungen zu einer intensiven Öffentlichkeits- und Pressearbeit

 

Wir möchten euch deshalb einladen zur 4. Aktionsberatung Demonstration 2016 am 2.07. von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr nach Dortmund

Achtung geänderter Veranstaltungsort! Stattfinden wird die Aktionskonferenz in der Pauluskirche in Dortmund

Die Pauluskirche ist vom Dortmunder Hauptbahnhof (Nordausgang) aus in 5 Minuten fußläufig zu erreichen. Verlassen Sie den Bahnhof durch den Ausgang Nordstadt. Halten Sie sich sofort links, bis Sie an der Hauptpost vorbeikommen. Dort queren Sie an der  Fußgängerampel die Grüne Straße. Gehen Sie geradeaus in die Kurfürstenstraße, die nächste Straße links (Kirchenstraße). Nach 300 Metern kommt rechts die Pauluskirche.

Als Tagesordnung schlagen wir vor:

1. Begrüßung durch Renate Schmitt-Peters (Christinnen und Christen für den Frieden, Dortmund) und Willi Hoffmeister (Ostermarsch Ruhr)

2. Vorstellungsrunde

3. Protokoll der Zusammenkunft in Kassel

4. Zusammenfassung der bisherigen Diskussion als Grundlage für die weitere Planungen (Willi van Ooyen, Pascal Luig, Laura von Wimmersperg)

5. Diskussion von Rahmenbedingungen für eine große friedensbewegte Demonstration (siehe einleitende Bemerkungen)

6. Vorstellung des Aufrufs und Verabredung des weiteren Procedere

7. Öffentlichkeitsarbeit

8. weitere Vereinbarungen und Absprachen (Logistik, etc.)

9. Termine

Beigefügt eine Anreisebeschreibung:

http://www.ev-kirche-dortmund.de/bildung-und-begegnung/reinoldinum/anfahrt/

In der näheren Umgebung sind kaum Parkplätze vorhanden. Wenn ihr unbedingt mit dem Auto kommen wollt/müsst, bitte benutzt die umliegenden Parkhäuser.

Mit friedlichen Grüßen,

Reiner Braun, Willi van Ooyen  i.A. der Vorbereitungsgruppe

Zur Information: der Vorbereitungsgruppe gehören bisher an: Reiner Braun, Wolfgang Gehrcke, Mike Nagler, Willi van Ooyen, Horst Trapp, Laura von Wimmersperg

 

Zum Seitenanfang