alt

neue Veröffentlichungen

 


 

Unter dieser Kategorie finden Sie neue Texte und Arbeiten zu unseren Arbeitsfeldern. Beiträge speziell  der IALANA und ihrer Mitglieder finden Sie  hier.  (Ältere Arbeiten finden Sie unter "Veröffentlichungen" bzw. im Archiv.

 


 

 

 

 

 

W&F schaut im Schwerpunkt dieser Ausgabe genauer auf einige Länder Afrikas und auf die Rolle Deutschlands.

 

Außerhalb des Schwerpunktes informieren Artikel über die Einschränkung des Informationsrechts des Bundestages aufgrund eines Urteils des Bundesver-fassungsgerichtes, die 100-jährige Geschichte der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit und die Funktionsweise der deutschen (und US-) Medien im Ukrainekonflikt. Dazu das Dossier »Rechter Terror in Deutschland« .

Wissenschaft & Frieden, 1-2015, Afrika, € 7,50 plus Porto.

W&F ist die führende Vierteljahreszeitschrift für Friedensforschung, Friedensbewegung und Friedenspolitik und wird u.a. von der IALANA mitherausgegeben.

Sie erscheint vierteljährlich. Jahresabo 30€, ermäßigt 20€, Ausland 35€, ermäßigt 25€, Förderabo 60€. W&F erscheint auch in digitaler Form – als PDF und ePub. Das Abo kostet für Bezieher der Printausgabe zusätzlich 5€ jährlich – als elektronisches Abo ohne Printausgabe 20€ jährlich.

Bezug: W&F, Beringstr. 14, 53115 Bonn, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.wissenschaft-und-frieden.de

 

 

 

 

Wolfgang Nešković (Hg.), Der CIA-Folterreport. Der offizielle Bericht des US-Senats zum Internierungs- und Verhörprogramm der CIA.

Westend Verlag, Frankfurt am Main 2015, 640 Seiten, 18 Euro

Hier eine Leseprobe

Neun Thesen zum rechtspolitischen Handlungsbedarf

aus:  telepolis    vom 21.12.2014

http://www.heise.de/tp/artikel/43/43485/1.html

Erweiterte Fassung eines Vortrags, den Deiseroth am 31.08.2014 in St.Petri in Lübeck gehalten hat.

deiseroth friedensgebot des gg

IALANA hat eine Broschüre mit dem Text von T.Chagall und einer Erklärung der Initiative "Zivile Uni Bonn" herausgegeben.

Erhältlich über die IALANA-Geschäftsstelle <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!> in Berlin digital oder als Print.

Prof. Dr. Martin Kutscha zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 21.10.2014 - 2 BvE 5/11 - betr. das Informationsrecht des Bundestags gegenüber der Bundesregierung bei Rüstungsexporten

 

Mit seinem Urteil vom 21. Oktober 2014 entschied der Zweite Senat des BVerfG über Anträge von Bundestagsabgeordneten der Grünen, denen im Jahre 2011 seitens der Bundesregierung Informationen über die Genehmigung von Panzerlieferungen an Saudi-Arabien verweigert worden waren. Den Anträgen wurde nur teilweise stattgegeben.

Besprechung der Urteils des italienischen Verfassungsgerichts zur Staatenimmunität vom Prozessbevollmächtigten der Kläger, RA. Joachim Lau

  j.lau menschenrechte vs. völkergewohnheitsrecht

In der Ausgabe vom 14.10.2014 empfiehlt Heribert Prantl das jüngst erschienene Buch von Dieter Deiseroth und Anegret Falter (ed) zur Verleihung des Whistleblowerpreises 2011 und 2013 an C.E. Manning und E.J.Snowden durch IALANA, VDW und ( 2013)Transparency International Germany.

http://www.sueddeutsche.de/politik/zivilcourage-vom-ansteckenden-mut-1.2171254

In diesem 2014 erschienen Band werden im wesentlichen zwei kaum mehr zugängliche Schriften neu herausgegeben:

 

Karl Kautsky: "Wie der Weltkrieg entstand", 1919, und

 

Heinz Loquai: "Weichenstellungen für einen Krieg. Internationales Krisenmanagement  und die OSZE im Kosovo-Konflikt", 2003, ergänzt durch einen Beitrag des Herausgebers  "Auf dem Weg zum demokratischen Frieden"

ISBN 978-3-8487-1473-5 (Nomos) 444 S. , €  29,--

 

Das Buch wurde am 26.8.14 von H.Prantl in der Süddeutschen Zeitung  positiv besprochen: "Das Buch bietet eine Fülle von Anregungen und Einsichten. Besonders reizvoll ist der Vergleich der Kautsky Schrift  über die Juli-Krise von 2014 mit C. Clarks ,Die Schlafwandler".

 

 

 

Unter www.frieden-durch-recht.eu ist jetzt unsere Online-publikation "Quo vadis NATO? - Herausforderungen für Demokratie und Recht" im Netz.

Sie bietet aktuelle Fakten, Daten und Informationen zur Politik und Stragegie der NATO auf einen Blick.

flyer zu quo-vadis-nato

Zum Seitenanfang