alt

Atombewaffnung Deutschlands

Nachdem der BRD Produktion und Besitz von eigenen Atomwaffen durch den Atomsperrvertrag und den 2+4-Vertrag verboten sind, wird atomarer Mitbesitz an den Atomwaffen der europäischen Nuklearstaaten angestrebt, insbesondere über eine deutsche Kofinanzierung

Unter dem 23.5.17 erstatteten die Wissenschaftlichen Dienste des Bundestags ein Gutachten - WD 2-3000-013/17- zum Thema „Völkerrechtliche Verpflichtungen Deutschlands beim Umgang mit Kernwaffen“

http://www.bundestag.de/blob/513080/c9a903735d5ea334181c2f946d2cf8a2/wd-2-013-17-pdf-data.pdf

Weitere links zum Thema:

http://augengeradeaus.net/2017/07/doch-eine-neue-debatte-ueber-deutschland-und-eu-atomwaffen/

https://www.nytimes.com/2017/07/05/world/europe/germany-nuclear-weapons.html

https://www.foreignaffairs.com/articles/germany/2017-06-13/keine-atombombe-bitte

Die graue Eminenz der polnischen Regierung, Jarosław Kaczyński, greift Forderungen des deutschen Establishments nach eigenen Kernwaffen auf

08.02.2017 | german foreign policy

Er würde eine "Atom-Supermacht Europa begrüßen", sagte Kaczyński einer führenden deutschen Tageszeitung. Erst in der vergangenen Woche hat das als regierungskritisch und linksliberal geltende Magazin "Panorama" des Norddeutschen Rundfunks (ARD) eine "offene Debatte" über eine "deutsche Atombombe" angemahnt. …..Zahlreiche Experten aus Politik, Medien und Think Tanks haben sich ähnlich geäußert. Unterschiedliche Auffassungen bestehen lediglich hinsichtlich der Frage, ob das atomare Kriegspotential den militärischen Gremien der EU oder der Bundesregierung unterstehen soll.

http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59535

Sendung in  NDR-Panorama vom 02.02.2017

Transkription des Panorama-Beitrages (html)


Kritik  des Panorama-Beitrags: "Panorama manipuliert und driftet ins rechte Lager der Militaristen mit einem Lob für die Politik der Abschreckung und der Atombomben"

3. Februar 2017  |  Albrecht Müller |  in Nachdenkseiten

panorama manipuliert

Zum Seitenanfang