alt

Bundeswehr an Schulen 2014:  in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE im Bundestag zeigt das Verteidigungsministerium auch den ganzen Umfang der ideologischen Einflussnahme über Jugendberater und Vorträge vor Multiplikatoren auf.

bundeswehr an schulen 2014 - drs.18-4516

Die Karriereberater in Uniform haben dazu bundesweit

8100 Vorträge vor fast 140.000 Schülern gehalten - an allen weiterführenden Schularten. Die mit Abstand meisten Schüler erreichten sie dabei in Bayern (48.160) und Nordrhein-Westfalen (31.113).

Außerdem waren noch sogenannte Jugendoffiziere in den Schulen unterwegs - mit weiteren 3200 Vorträgen sowie bei mehr als 2000 weiteren Veranstaltungen von der Podiumsdiskussion bis zur Karrieremesse.

Diese Jugendoffiziere, besonders geschult für politische Debatten, erreichten den Angaben zufolge über Unterrichtsbesuche, Seminare oder Podiumsdiskussionen noch einmal 125.000 Jugendliche und mehr als 36.000 Multiplikatoren, vor allem Lehrer und Referendare.

Zum Seitenanfang