alt

Die UN schicken neue Blauhelme. Ein Waffenembargo wäre sinnvoller.

Von Dirk Eckert | 15.08.2016 | in: ipg-journal

Ein internationales Waffenembargo gibt es nicht, auch wenn UN-Generalsekretär Ban Ki-moon genau das erst kürzlich gefordert hat. Auch Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International befürworten ein Embargo, wie auch Sanktionen gegen Personen, die für Menschenrechtsverletzungen und Verstöße gegen internationales Recht verantwortlich sind. Dazu zählen auch Angriffe auf die UN-Mission, deren Mitglieder wegen der neuen Kämpfe teilweise abgezogen wurden. Dabei wäre ein Stopp von Waffenlieferungen dringender denn je.

http://www.ipg-journal.de/kommentar/artikel/suedsudan-frieden-geht-anders-1575/

Zum Seitenanfang