alt

Griechenlands Schulden und BRD

Der Deutsche-Bank-Manager verhalf mit dem Londoner Schuldenabkommen von 1953 den Bundesdeutschen zu Wohlstand und Wirtschaftswunder – für Griechen ist so was nicht zu vertreten

Otto Köhler in "junge Welt" vom 17.02.2015

http://www.jungewelt.de/2015/02-17/006.php

"Reparationszahlungen an Griechenland - Über deutsche Halbwahrheiten.  Die Nazis nahmen während der Besatzung griechische Kredite auf. Die heutige Bundesregierung will diese nicht zurückzahlen."

taz vom 18.02.2015

http://www.taz.de/!154907/

"Glezos in Reichtagskuppel"  - Interview am 25.1.15 von weltnetz.tv  mit dem Abgeordneten des Europaparlaments zu den Forderungen Griechenlands gegen die BRD

Der 92-jährige Manolis Glezos wurde auf der griechischen Insel Naxos geboren, er ist Europaabgeordneter der Linkspartei SYRIZA und derzeit ältestes Mitglied des Europaparlaments.

http://weltnetz.tv/video/614

Harte Antwort von Prokopis Pavlopoulos (inzwischen griech. Staatspräsident)  an BFinM Schäuble zum Besatzungszwangskredit und offenen Reparationen

aus To Vima vom 14.01.2015  - übersetzt von Prof. Schminck-Gustavus, Bremen

p.pavlopoulos zum zwangskredit

Im Januar 2014 stellte die Bundestagsfraktion  DIE LINKE  eine Kleine Anfrage zur Beurteilung der griechischen Forderungen durch die Bundesregierung (BT-Drs.18/324).

Hier die Anwort der Bundesregierung, in der wie üblich jeweils die Fragen wiederholt werden (BT-Drs.18/451 vom 05.02.2014

bt-drs.18-451 griech forderungen

Da in dieser Antwort auch Bezug genommen wird auf eine frühere Kleine Anfrage und deren Beantwortung, ist hier auch diese dokumentiert (BT-Drs.17/709 v. 11.02.2010).

bt-drs.17-709 griech und ital. forderungen

Schließlich ist von Relevanz, was die Bundesregierung bereits in der 13. Wahlperiode auf eine Kleine Anfrage der PDS-Fraktion geantwortet hat (BT-Drs. 13/3538).

drs.13-1538 reparationsforderungen

Zum Seitenanfang