Hanns Maull - Senior Fellow der Stifung Wissenschaft und Politik - und Bernd Ziesemer - früher Chefredakteur des Handelsblattes - warnen:

Über die außen- und europapolitische Debatte habe sich ein publizistischer Oberton gelegt, der "beleidigt und beleidigend zugleich" sei, "auftrumpfend und abkanzelnd, selbstgewiss und vor allem verständnislos für unsere Nachbarn" (Ziesemer,  in "Internationale Politik" Heft März/April 2014)

gfp vom 19.3.14 - neuer Wilhelmismus