Die Open-ended Working Group der UN zur Vorbereitung von konkreten Abrüstungsschritten bei den Atomwaffen geht in ihre dritte und (vorerst) letzte Konferenzphase.

Thani Thonphakdi, der thailändische Botschafter, hat die Staaten der Welt und die NGO's, die seit Februar 2016 für neue Schritte zur  atomaren Abrüstung arbeiten, für den 5.August erneut nach Genf eingeladen. An diesem Tag soll der bereits vorliegende Entwurf des Abschlussberichts diskutiert, dann bis 15.August in Arbeitsgruppen weiterberaten und in den Tagen vom 16.-19.8.16 diskutiert und verabschiedet werden.

Hier der Entwurf des Abschlussberichts:

draft report of the OEWG

Inzwischen liegen der OEWG 37 Arbeitspapiere verschiedener Staaten und Staatengruppen vor, weiter auch 23 Arbeitspapiere von NGO's , darunter mit Nr. 12 auch die Stellungnahme der IALANA .

Hier die vollständige Liste (bis August 2016) der Arbeitspapiere und die Stellungnahme der IALANA :

http://www.reachingcriticalwill.org/disarmament-fora/oewg/2016/august/documents#august

ialana-stellungnahme vom 2.5.16

Die Regierung der BRD hat sich mit anderen Staaten in 3 Papieren eingebracht, die eher den Positionen der Atommächte nahestehen.

working paper nr.9 v. 24.2.16 | wp nr. 25 v. 21.4.16 | wp nr. 26 v.21.4.16

Die Atomstaaten haben die OEWG bisher vollständig ignoriert.