100 Jahre Erster Weltkrieg. Militarismus und Militarisierung von Wissenschaft und Forschung damals und heute. 16.-18.Mai 2014 in Potsdam.

Konferenz des "Netzwerks 1914-2014" in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung und der Heinrich-Böll-Stiftung.

Weitere Informationen und Anmeldung:

Der Erste Weltkrieg hat die politische, soziale, geostrategische und ökonomische Landschaft der Welt grundlegend verändert und spätere Kriege vorbereitet. Er brachte ungeahnte Grausamkeiten, brutale Vernichtung und Ausbeutung von Mensch und Umwelt hervor.

Ohne eine massive Indienstnahme von Wissenschaft und Forschung und einer Instrumentalisierung des Wissens der verschiedenen Wissenschafts- und Forschungsbereiche wäre dieser Krieg und auch der Zweite Weltkrieg nicht möglich gewesen; Wissenschaften und Wissenschaftler/innen wurden als Ressourcen der „modernen“ Kriegsführung eingespannt.
Wir wollen auf dem Kongress in Potsdam am 16.-18.05.2014 die Rolle von Wissenschaft und Forschung, von Universitäten und außeruniversitären Forschungsinstitutionen analysieren, aktuelle Entwicklung wie die Roboterisierung und die Automatisierung (u.a. Drohnen) bearbeiten und kritisieren.
Stark im Mittelpunkt soll die Diskussion von friedlichen und zivilen Alternativen stehen (z.B. Zivilklauseln); Abrüstung als gesellschaftlicher Prozess ist die Herausforderung, Entmilitarisierung der Gesellschaft das humane Ziel.

Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   Programm im flyer:

wissenschaft zw. Krieg u. frieden-programm

Veranstalter: Netzwerk 1914-2014 (Juristen und Juristinnen gegen atomare, biologische und chemische Waffen – Für gewaltfreie Friedensgestaltung (IALANA) | Deutsche Sektion der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges – Ärzte in sozialer Verantwortung (IPPNW) | Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) | Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) | pax christi – Deutsche Sektion | Kooperation für den Frieden | Aktionsgemeinschaft Ohne Rüstung Leben | NaturFreunde Deutschlands.